Suchspiele für Hunde selber machen: Geruchsträger herstellen

Geruchssträger selber herstellen - Illustration

Einen Geruchsträger herzustellen ist nicht schwer - so lassen sich ganz leicht Suchspiele für Hunde selber machen

Beim Nosetracking verwenden wir ein ätherisches Öl als Geruchsstoff.
Um das Suchfeld nicht zu kontaminieren, übertragen wir den Geruch auf einen Q-Tipp oder auf Zahnarztwatte. Diesen Geruchsträger geben wir anschließend in einen kleinen Behälter, den wir als Suchobjekt verstecken. Somit wird das Suchgebiet möglichst wenig kontaminiert.

Einen Geruchsträger für die Nasenarbeit zu erstellen, ist dabei kein Hexenwerk. Man benötigt nur wenige Zutaten und schon wird aus einem Q-Tipp ein Suchobjekt.
In dem nachfolgenden Video zeigen wir euch, wie es geht:

Hier noch einmal zum Mitschreiben:

Zur Erstellung des Geruchsträgers benötigt ihr:

Suchspiele für Hunde selber machen: Geruchsträger

So wird's gemacht - so entsteht ein Geruchsträger

Schritt 1

  • Gib ein Stück Gaze oder Mull in das luftdicht zu verschließende Glas.
  • Gib 4 Tropfen Öl auf die Gaze bzw. den Mull.
  • Schließe das Glas, damit nicht unnötig viel Geruch in den Raum entweicht.

Schritt 2

  • Halbe 10 Q-Tipps oder mehr. Halte dazu zwei bis drei Q-Tips zwischen Daumen und kleine Finger sowie Zeigefinger und Mittelfinger. So kannst du die Q-Tips ganz einfach in der Mitte teilen. 
  • Gib die Hälften in das Glas und verschließe es gut. 
  • Lasse die Geruchsträger für ca. 24 Stunden „einwirken“. So kann sich der Geruch an die Q-Tips haften. 
  • Die Q-Tipps in einen anderen kleinen Behälter umfüllen.

Schritt 3

  • Die Q-Tipps können nun in einen kleinen Behälter umgefüllt werden. Dort hält sich der Geruch für mehrere Wochen. Sollte er nachlassen, können die Q-Tips jederzeit wieder im „Einwirkglas“ nach dem gleichen Verfahren wie bei der Erstellung aufgefrischt werden. 

Mit den so erstellten Geruchsträgern können Suchaufgaben angelegt werden, die bis zu einer Woche ausgelegt werden. Für längere Suchaufgaben tragen wir das Öl direkt auf den Träger auf und geben sie anschließend in Behälter, bei denen der Deckel nur leicht aufgedreht wird. So hält sich der Geruch zum einen länger und ist zudem nicht zu intensiv für die Hunde

Neben Anis verwenden wir Zedernholz, Basilikum und Lavendel als Geruchsstoff. Die Herstellung der Geruchsträger ist natürlich jeweils identisch. 

Für die Suche können die Geruchsträger einzeln oder in Kombination verwendet werden. Je mehr Q-Tips von einem Geruch genutzt werden, um so intensiver wird der ausgelegte Geruch. 

Mehrere unterschiedliche Gerüche stellen den Hund vor immer neue Herausforderungen. 

Verwendung des Geruchsträgers

Für die Suche empfehlen wir den Q-Tipp in einen kleinen offenen Behälter zu geben und diesen zu verstecken. Damit wird das Suchgebiet nicht unnötig kontaminiert. Direkt versteckt geben die Q-Tipps zu viel Geruch ab. Die Stelle riecht somit über einen längeren Zeitraum noch nach dem Öl. Zudem lassen sich die kleinen Wattestäbchen im Laub oder im Gras kaum wiederfinden. Für die Umwelt nicht schlimm, aber das Gebiet ist damit über einen langen Zeitraum kontaminiert.
Hier seht ihr einige Beispiele für kleine Behälter

Schaut euch einmal in eurem Haushalt um. Ihr werdet überrascht sein, wie viele kleine Objekte sich dort befinden. Ich unterlag zeitweise einem regelrechten Sammelwahn, was kleine Behälter anbelangte. Pillendöschen, Fimdöschen, kleine Metallbehälter, Tee-Eier etc.

Schau dir dazu auch gerne einmal unseren Beitrag „7 tolle Ideen für Geruchsobjekte“ an.  Hier findest du weiter Inspirationen für Geruchsbehälter. 

Welche Suchobjekte nutzt ihr? Schreibt es gerne in die Kommentare. Ich bin jederzeit für neue Anregungen offen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Schnüffeln

Für alle, die sich nicht selber die Mühe machen möchten:

Unser Starter- Kit

Dieses Starterset enthält alles, was du für eine Sucharbeit beim Nosetracking benötigst, um direkt mit dem richtigen Material im Kurs zu starten.

Das Set enthält unter anderem

2 Petlinge mit Petling als Geruchsobjekte
2 Pins für kleine Verstecke
1 Set beduftete Qtips aus Bambus als Geruchsstoffträger
Gazestreifen ….

Mit dem Set lassen sich alle Aufgaben des Anfängerkurses durchgeführt werden. Die bedufteten Qtips halten im verschlossenen Behälter mehrere Monate.

PREIS:
10€ zuzüglich 5€ Versand

Das könnte dich auch interessieren:

Hohe Motivation bei der Geruchsstoffsuche
Motivation bei der Geruchsstoffsuche

Die richtige Motivation ist der Treibstoff für die Geruchsstoffsuche. In diesem Artikel schauen wir uns genauer an, welche Faktoren die Motivation steigern, aber auch hemmen können.

Inhaltsübersicht

2 Kommentare zu „Suchspiele für Hunde selber machen: Geruchsträger herstellen“

    1. Hallo Birgit,

      Im Prinzip ist es egal welchen Geruch du wählst, solange dein Hund ihn nicht abstoßend findet.
      Wenn du dir die Option offen halten möchtest, direkt ins Nosetracking einzusteigen, dann wähle am besten Anis.

      Wenn du nur für dich, für deinen eigenen Gebrauch einen Geruch konditionieren möchtest, kannst du jeden anderen Geruch wählen. Später, wenn der Hund erst einmal einen Geruch kennengelernt hat, kann ohne großen Aufwand ein weiterer Geruch hinzugenommen werden. Er muss nur einmal die Grundlagen verstanden haben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.